"Heidi, Heidi, deine Welt sind die Zwerge. Heidi, Heidi, Kindergarten auch dein Zuhaus’.
Kinderlachen, von so nem kleinen Sonnenschein, Heidi, Heidi, brauchst du zum Glücklichsein."

So wurden zwei Zeilen vor einigen Jahren zu ihrem Geburtstag getextet, die ganz klar darstellten, wie viel Heidi Krämer die Arbeit in ihrem Kindergarten bedeutet. Inzwischen muss umgedichtet werden zur Zeile "deine Welt waren die Zwerge", denn sie wurde am 11.7.2012 in einer Feierstunde im Gemeindehaus verabschiedet.

Mehrere Vorträge wurden von den einzelnen Kita-Gruppen dargeboten, es gab viele Blumen von den Kindern und Kolleginnen zum Abschied. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete sie sich in den wohlverdienten Ruhestand.

Bürgermeister Wirtz sprach im vollbesetzten Gemeindehaus Worte des Bedauerns über den Abschied, bedankte sich aber gerne für die seit 1994 geleistete Arbeit. Er erinnerte an viele Ereignisse in ihrer Zeit als Kindergartenleiterin, u. a. die Umbauten zur Einrichtung für eine Gruppe ab 2 Jahren im Jahre 2009, die Renovierung der gesamten Spielgeräte 2010, die Sprachförderung seit vielen Jahren und den Französischunterricht.

Mit einem großen Dankeschön sagten alle Kindergartenkinder "Tschüss" und wenn sie die Geburtstagszeilen gekannt hätten, wäre die Strophe von ihnen umgedichtet worden:

"uns're Welt war die Heidi, Kindergarten das zweite Zuhaus"

Einträge auf dem selbst gemalten Bild der Kinder:

Alles Gute Heidi !

Danke für die schöne Zeit mit Dir !