Inzwischen ist ein ganzes Jahr nach der Auftaktveranstaltung zum Zukunft Check Dorf vergangen und die drei Arbeitsgruppen haben sich oft getroffen, die Befragung wurde ausgewertet und man macht sich daran, die Vorschläge, die möglich sind, umzusetzen.

Aus diesem Grund trafen sich Mitglieder der Arbeitsgruppe "Dorfgemeinschaft" an diesem Samstag, um ein oft gewünschtes Projekt in die Tat umzusetzen. Die Bürger/Innen von Olzheim fragten nach einer Möglichkeit, Lob, Tadel, Wünsche oder gut gemeinte eigene Ratschläge aus der Gemeinde weiter geben zu können.

Am Gemeindehaus wurde deshalb ein "Kummerkasten" in Form eines von Hans Josef Reinert gestalteten und gestifteten Schulranzens aus Kupfer aufgehängt. Der Name ist hier nur ein Symbol, denn nicht nur Kummerzettel, auch Wünsche und Anregungen können hier platziert werden, die einmal in der Woche vom Gemeindearbeiter eingesammelt und an die betroffenen Personen weitergeleitet werden.

Also: ran an die Papiere und die eigene Meinung mitgeteilt!