Auch in diesem Jahr wurde Tradition wieder groß geschrieben. Der Jungesellenverein ließ sich auch durch dauernden Nieselregen natürlich nicht davon abhalten, den Maibaum wieder am Gemeindehaus aufzustellen. Die Belohnung der Arbeit wartet dann in der Hexennacht in Form von einigen guten Schlucken aus den kleinen braunen Flaschen.