Reisebericht über eine außergewöhnliche Pilgertour

 

 

Am Samstag, 24. 06. 2017 starteten zwei Einwohner aus der Pfarrei Olzheim zu einer
außergewöhnlichen Pilgerreise auf dem Jakobsweg ins spanische Camino de Santiago.
Auf ihren historischen Kreidler-Mopeds der 60er- und 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts
machten sich Peter Hoffmann aus Olzheim und Jakob Ballmann aus Willwerath auf
den Weg. In etwa 2.500 km Entfernung liegt ihr spanisches Ziel. Unsere Fotos zeigen die
Akteure beim Start, an dem sich auch einige Mitglieder ihrer Olzheimer Mopedfreunde
von ihnen verabschiedeten. Am Starttag war der erste geplante Zielort, METZ in Frankreich.

Im Rahmen der uns von den „Moped-Pilgern“ zugesagten weiteren Reise- und Fotoberichte wird diese Seite zu einem Reisetagebuch. Schauen Sie sich mal öfters diesen Bericht an.

Ihr www.olzheim - team

 

Hallo Olzheim, sind jetzt seit 5 Tagen auf dem Jakobsweg unterwegs.

Die Strecke ging von Olzheim nach Metz, Toul, Bar-sur-Seine über Nevers bis La Châtre. Haben dabei die Champagne durchquert und natürlich auch ein Glas von dem edlen Tropen getrunken. Weiter ging es einige hundert Kilometer durch riesige Korn- und Sonnenblumenfelder. Eine wunderschöne Landschaft.

Sind jetzt 750 km in 5 Tagen gefahren und haben so einiges besichtigt. Fahrer und Mopeds sind wohlauf.  Sogar eine Polizeikontrolle haben wir erfolgreich bestanden und wurden per Handschlag mit einem freundlichen Lächeln verabschiedet.

Bis dann, Jakob und Peter

Heute haben wir die ersten 1000 km geschafft.

Es ging von La Chatre über La Souterrain und Limes nach Saint Foyer la Grande. Ein sehr schönes Städtchen. Die letzten drei Tage hat es allerdings oft geregnet, so dass wir abends schon immer geduscht waren.

Bis dann. Jakob und Peter

Olla Olzheim.

Wir haben mittlerweile die spanische Grenze überschritten und sind von Saint Jean Pied de Port, Pamplona und dann bis Logrono gefahren. Haben jetzt 1600 km hinter uns und sind noch guter Dinge. Das Wetter ist jetzt auch vom feinsten. Ihr könnt wieder mit den folgenden Bildern Anteil an unserer Reise haben. 

Beste Grüße Jakob und Peter

Olla Olzheim.

Wir haben mittlerweile die Pyrenäen überquert und sind über abenteuerliche Straßen gefahren. Wir befinden uns seit Pied de Port auf dem spanischen Jakobsweg. Wir haben in verschiedenen Herbergen übernachtet und dabei Menschen aus der ganzen Welt kennengelernt. Mittlerweile hat unser Pilgerausweis (Credencial Del Peregrino) schon eingige Stempel aufzuweisen. Wir sind jetzt 2250 km gefahren - außer einem platten Reifen gab es keine Probleme - und unserem Ziel Santiago de Compostella schon sehr nahe.

Buen Camino   Jakob und Peter

Buenos Dias Olzheim.

Gestern Nachmittag, am Sonntag, sind wir in Santiago de Compostella angekommen. Wir haben Spanien fast komplett durchquert und haben nun 2460 km mehr auf dem Tacho. Wir werden uns in aller Ruhe die Stadt ansehen und dann noch nach Fisterra (ans Ende der Welt) fahren. Es geht uns gut und unsere Fahrzeuge haben auch noch keine Probleme gemacht.

Jakob und Peter

Olla Olzheim.

Heute sind wir in Fisterra angekommen und haben nun 2580 km hinter uns. Wie sollte es aber auch anders kommen? Bei der Suche nach einer Unterkunft hat sich ein Moped verabschiedet. Der Motor hat einen Schaden, den wir vor Ort leider nicht reparieren können. Es ist uns nicht möglich, die nötigen Ersatzteile zu besorgen. Wir haben daher beschlossen, unser Taxi anzurufen, das uns die Tage hier abholen kommt. Wir werden also noch ein paar Tage im wunderschönen Fisterra bei schönstem Wetter verbringen, bis wir abgeholt werden.

Bis die Tage in Olzheim

Jakob und Peter